6. Oktober 2013
nach Alois Eckl
Keine Kommentare

Excel-Datei auf Webseite einbinden

Dieses Beispiel zeigt, wie Excel-Dateien aus der Excel Web App in einem Blog-Beitrag eingebunden werden können.

  1. Die Excel-Datei muss sich in einem öffentlichen SkyDrive Ordner befinden
  2. Der Code zum Einbinden kann über das Menü Datei / Freigeben / Einbetten erzeugt werden
  3. Es stehen verschiedene Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. So kann die Tabelle bzw. der Datenbereich festgelegt werden, der angezeigt werden soll. Es können weitere Darstellungoptionen und Einstellungen zur Interaktivität festegelegt werden.
  4. Wenn alle Einstellungen vorgenommen wurde, steht der Code zum Einbetten zur Verfügung und kann entsprechend auf einer Webseite verwendet werden.

Die folgende Tabelle zeigt das Ergebnis.

22. Oktober 2012
nach Alois Eckl
Keine Kommentare

Office 2013 Web Apps finale Version verfügbar

SkyDrive

Seit dem 21.10.2012 ist die finale Version der Office 2013 Web Apps unter SkyDrive verfügbar. Falls Du noch keinen Live-Account bestitz, kannst Du dir unter http://www.live.com einen Account anlegen. Nach der Anmeldung können neue Dokumente angelegt oder bereits bestehende geöffnet und bearbeitet werden. Derzeit stehen die Programme Excel, Word, PowerPoint und OneNote zur Verfügung.

Es wird spannend, ob sich die Office Web Apps gegen Google durchsetzen können. Ich denke, dass die Web Apps für Nutzer von Microsoft Office erste Wahl sein werden, da Microsoft den Zugriff auf Skydrive direkt in die Desktop bzw. Streaming-Version integriert hat. Damit können Dokumente ohne Umwege wahlweise über dei Web Apps, über den PC oder das Tablet bearbeitet werden. Auch der gemeinsame Teamzugriff auf die unter Skydrive abgelegten Dateien ist ohne Probleme möglich.

3. Oktober 2012
nach Alois Eckl
Keine Kommentare

Der „Excel Button“ kurz vorgestellt

Excel 2013Heute möchte ich euch den neuen Excel Button zur Anzeige von HTML-Tabellen kurz vorstellen.

Der Excel Button kann ganz einfach auf beliebigen Web-Seite eingebaut werde und zeigt Daten, die sich in einer HTML basierten Tabelle befinden direkt online in einer Excel-Tabelle.

Den Code zum erstellen des Excel-Buttons gibt es auf der Seite excelmashup.com. Der Slogan von ExcelMashup lautet „Bring the power of Excel to any data on the web„. Auf dieser Seite wird auch beschrieben, wie der Excel Button auf einer Webseite eingefügt werden kann.

Die Funktionsweise des Excel Buttons wird nachfolgend kurz erläutert. Als Ausgangsbasis dient eine ganz einfache HTML basierte Tabelle. Der Aufbau eine Tabelle mit 2 Spalten und 4 Zeilen sieht in HTML wie folgt aus:

21. September 2012
nach Alois Eckl
Keine Kommentare

Dateien aus Skydrive ohne Umwege auf einer Webseite einbinden

In diesem Blogbeitrag zeige ich euch heute, wie Dateien, die im Onlinespeicher Skydrive abgelegt sind, auf einer beliebigen Webseite  angezeigt werden können.

Damit Skydrive verwendet werden kann, muss man sich zunächst mit einer Windows Live-Id unter https://login.live.de bei Skydrive anmelden bzw. registrieren.

Anmeldung bei Skydrive

19. Juli 2012
nach Alois Eckl
Keine Kommentare

Office 2013 Web-Apps

So jetzt geht es Schlag auf Schlag. Microsoft stellt aktuell nun auch die Office 2013 Web-Apps als Preview zur Verfügung. Sobald Du dich in deinen SkyDrive Account einloggst, steht die neue Online-Version zu Verfügung. Der erste Eindruck ist positiv!

 

Die Office 2013 Web-Apps haben das gleiche Look & Feel wie die installierte Office-Version. Allerdings ist der Funktionsumfang der Online-Version noch immer geringer, was aber auch nicht verwundert. Von Makros ist nach wie vor nichts zu sehen, was sehr schade ist, da eine Version mit VBA-Funktionalität ein Quantensprung wäre.

Bei Gelegenheit werde ich die Office-Web-Apps 2013 weiter testen und darüber berichten. 😉

19. Juli 2012
nach Alois Eckl
2 Kommentare

Office 2013 und die Namens-Wirrungen

Office 2013 steht nun seit dem 16. Juli 2012 als Consumer Preview zur Verfügung. Wie bereits berichtet, bietet Microsoft drei verschiedene Versionen der neuen Office-Suite an, welche jeweils eine andere Bezeichnung haben. Dies sorgt bei vielen Anwendern für mittelgroße bis große Fragezeichen. Um etwas Licht in´s Dunkel zu bringen, findet Ihr hier eine kurze Zusammenfassung der  vorhandenen Versionen und deren aktueller Bezeichnung. Aktuell deswegen, da man bei Microsoft voher nie so genau weiß, wie ein Produkt zum Veröffentlichungszeitpunkt definitiv genannt wird. In der Vergangenheit gab es da bereits einige Schnellschüsse.

Derzeit gibt es folgenede drei Office-Versionen:

  1. Streaming-Version
    Bei der Streaming-Version handelt es sich um eine Variante, die als Office 365 bezeichnet wird. Auf der offiziellen Homepage  steht auch die Bezeichnung Office Customer Preview. Bei der Streaming-Version werden die wichtigsten Bestandteile bei der Installation auf die lokale Festplatte übertragen und bei Bedarf werden die notwendigen Programmteile über das Netz nachgeladen. Die Installation der Streaming-Version geht zügig von statten.

18. Juli 2012
nach Alois Eckl
Keine Kommentare

Erste Erfahrungen mit Office 2013 Preview

 

Heute berichte ich über die ersten Erfahrungen mit der neuen Office 2013 Preview-Version.

Auf den ersten Blick erscheint Office 2013 aufgeräumt und übersichtlich. Von den eigentlichen Funktionen lenken keine schattierten Schaltflächen, unötige Trennlinien und andere nette, aber auch überflüssige Details ab, wie sie noch in Office 2007/2010 vorhanden sind. Ich denke das Layout von Office 2013 ist zwar gewöhnungsbedürftig, nach einer gewissen Einarbeitungszeit sollten die Vorteile aber überwiegen.

Das nachfolgende Video von Andreas Thehos, gibt einen guten ersten Überblick über die Oberfläche von Office 2013.

11. Juli 2012
nach Alois Eckl
Keine Kommentare

Streaming von Office 2013

Wie aktuell zu hören ist, soll Office 2013 auf drei verschiedenen Arten angeboten werden:

  1. Wie gewohnt als lokale Installation
  2. Als Online-Dienst mit der Bezeichnung Office Web-Apps
  3. Neu: Als App-Streaming Version

Zu den Punkte 1 und 2 gibt es nicht viel zu sagen. Bereits seit Office 2010 werden die Programme Excel, Word, PowerPoint und OneNote als Online-Version kostenlos angeboten. Nach Registrierung und Anmeldung können die Web-Apps genutzt werden, um neue Dokumente zu erstellen und vorhandene Dokumente zu bearbeiten. Der Funktionsumfang der Web-Apps ist aber derzeit noch stark eingeschränkt, so dass viele Funktionen in der Online-Variante nicht zur Verfügung stehen. VBA ist bei der Online-Version komplett aussen vor.