Bing Maps in Excel 2013 verwenden

| 1 Kommentar

Excel 2013

Bei Bing Maps handelt es sich um eine App aus dem Office App Store. Um Bing Maps verwenden zu können, muss diese also zunächst aus dem App Store geladen werden. Eine Beschreibung findest Du im Beitrag Apps aus dem App Store in Office 2013 verwenden.

In Bing Maps lassen sich kostenlos Karten, Luftbilder und Satellitenbilder betrachten. Eine Besonderheit gegenüber anderen Internet-Kartendiensten wie Yahoo Maps sind Schrägluftbilder aus der Vogelperspektive, die meist aber nur von urbanen Gebieten verfügbar sind. Außerdem stehen für verschiedene Städte 3D-Modelle zur Verfügung, die sich nach Installation eines Plugins im Browser in 3D betrachten lassen.[1] Neben den bereitgestellten Daten lassen sich verschiedene Dienste nutzen, unter anderem zur Ortssuche und Routenplanung.

Nachdem die kostenlose App Bing Maps im App Store aktiviert wurde, kann diese in Excel wie folgt verwendet werden.

    1. Zunächst muss die Landkarte über den Befehl Insert / Apps for Office / See All hinzugefügt werden. Mit diesen Befehl wird das Dialogfenster Insert App geöffnet. Dort sollte auf der Registerkarte Office Store die App Bing Maps bereits vorhanden sind, siehe Abbildung 1.

      Bing Maps aus dem Microsoft App Store
      Abbildung 1

 

    1. Um die App zu Excel 2013 hinzufügen, muss die App zuerst markiert und anschließend über die Schaltfläche Insert bestätigt werden.

 

    1. Anschließend steht die Landkarte bereits wie gewünscht in der Tabelle zur Verfügung, siehe Abbildung 2.
      Bing Maps in Excel 2013
      Abbildung 2

 

    1. Soweit so gut. Um nun eine bestimmten Ort in der Karte anzuzeigen genügt es, wenn in einer beliebigen Zelle der Ort mit Postleitzahl, Straße und Hausnummer angegeben wird.

 

    1. Nun noch einfach den Zellzeiger auf die entsprechende Zelle mit der Anschrift setzen und das Nadelsymbol (Pin) anklicken, siehe Abbildung 3.
      Bing Maps ohne Zoom
      Abbildung 3

 

  1. Über die (+) und (-) Symbole in der Titelleiste kann der gewünschte Zoom eingestellt werden. Nachdem die Karte größer gezoomt wurde, sieht diese wie folgt aus, siehe Abbildung 4.
    Bing Maps größer gezoomt
    Abbildung 4
  2. Über Settings lässt sich die Ansicht zwischen der Kartenansicht (Road) und Satellitenansicht (Bird´s Eye) umschalten. Abbildung 5 zeigt den Ort in der Satellitenansicht.
    Bing Maps in Satelitenansicht
    Abbildung 5
  3. Auf die gleiche Art und Weise lassen sich beliebig viele Orte auf der Karte markieren. Dazu genügt es, die verschiedenen Adressen nacheinander oder auch in einer Spalte zu erfassen (verteilt auf unterschiedliche Spalten funktioniert derzeit nicht), siehe Abbildung 6.
    Mehrere Adressen in Bing Maps
    Abbildung 6

Fazit:

Bing Maps lässt sich sehr leicht in Excel und anderen Office Anwendungen integrieren. Die Bedienung ist intuitiv und leicht verständlich. Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Anwendungsgebiete für diese App als Kommentar posten würdet.

Als sehr Interessant erachten wir Mixed-Signal-Systeme mit PCB-Design

 

Ein Kommentar

  1. Ich habe Bing Maps in Excel zum Ausprobieren angeklickt und kriege das Fenster nun aus meinem Worksheet nicht mehr weg!! Wie geht das?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*