6. November 2020
von Alois Eckl
Keine Kommentare

Migration Lotus Notes zu Microsoft Exchange – Eine Herausforderung

Heute gehts es speziell um die Migration von Lotus Notes (HCL Notes) zu Microsoft Exchange bzw. von Exchange zu Lotus. 

Es gibt viele Gründe, die eine Migration erforderlich machen. Einfacherer Support, geringere Kosten, leichtere Skalierbarkeit u. v. m.
Eine Lotus-Notes Migration will gut geplant sein. Folgende Schritte sind dabei zu beachten:

  • Durchführen einer Bestandsaufnahme: Die komplette Analyse der Ist-Situation kann idealerweise in einem Workshop vorgenommen werden, an dem alle relevanten Mitarbeiter teilnehmen
  • Definition der Ziele: Hier geht es um Fragestellungen „Welche Anforderungen werden an das neue System gestellt?“. 

26. Oktober 2020
von Alois Eckl
Keine Kommentare

Migration zwischen Microsoft Exchange und HCL NOTES

Viele Unternehmen setzten Groupwarelösungen zur Verwaltung von E-Mails, Terminen, Kontakten, Aufgabe, Notizen etc. ein. Ziel ist eine möglichst einfache und intelligente Zusammenarbeit verschiedener Benutzer in einer Organisation / Unternehmen zu gewährleisten.

Auf dem Markt gibt es dafür mehrere Lösungen. Die beiden wichtigsten Programme dürften Microsoft Exchange und HCL Notes sein. Nach der Einführung einer Groupware-Lösung ist es in der Praxis so, dass die Lösung sicherlich einige Zeit im Einsatz ist, da viele Prozesse und Organisationsstrukturen auf die vorhandene Lösung angepasst wurden. Aber natürlich kommt es in der Praxis aus den unterschiedlichsten Gründen dazu, dass die implementierte Lösung durch eine andere ersetzt werden soll. Auslöser für den Wechsel einer Groupware-Lösung könnte der Verkauf eines Unternehmens, die Integration in einen Firmenverbund u. v. m. sein. In diesen Fällen wird häufig eine einheitliche Plattform implementiert, um eine möglichst reibungslose Zusammenarbeit zu gewährleisten.

25. Oktober 2020
von Alois Eckl
Keine Kommentare

HCL Notes und Videokonferenzen

Gerade in Zeiten von Corona sind die Themen Online-Meeting bzw. Videokonferenzen nicht mehr wegzudenken. In einigen Branchen und Bereichen war dies natürlich auch schon vorher stark verbreitet, aber durch Corona und das damit einhergehende social distancing, haben sich Videokonferenzen noch deutlich mehr durchgesetzt.

Wenn Sie die Groupware-Lösung HCL Notes verwenden, dann stehen Sie vor dem Problem bzw. der Fragestellung, dass HCL Notes keine direkte Schnittstelle zu Videokonferenz-Systemen bietet, mit Ausnahme der eigenen Lösung HCL Sametime.

Wenn Sie jedoch Sametime nicht verwenden, müssen Sie jede Videokonferenz einzeln in der entsprechenden Software wie Microsoft Teams oder WebEx anlegen und die Teilnehmerlisten separat pflegen, da keine offizielle keine Schnittstelle zu HCL Notes vorhanden ist.

15. April 2014
von Alois Eckl
1 Kommentar

Excel Web App – Neuerungen im April 2014

Im April 2014 hat die Excel Web App wieder neue Funktionen bekommen, welche wir Ihnen nachfolgend vorstellen. Das letzte Update der Web App hat im November 2013 stattgefunden. Falls die Neuerungen bei Ihnen noch nicht zur Verfügung stehen sollten dann haben Sie noch ein paar Tage Geduld, da es einige Zeit dauert, bis Microsoft alle Accounts upgedatet hat.

1. Office.com – Neuer Einstig in die Web Apps

Da die Web Apps in der Vergangenheit schwer zu finden waren, hat Microsoft dem Dienst eine neue Einstiegsseite spendiert. Über die URL https://office.com/ können die einzelnen Web Apps einfach aufgerufen werden. Dazu ist lediglich ein Microsoft Konto erforderlich.

14. Januar 2014
von Alois Eckl
8 Kommentare

Parallele Installation von Office 2013

Heute habe ich Office 2013 Professional Plus (deutsch) in der finalen Version installiert. Die Installation habe ich gerade auf meinem produktiv-Notbook durchgeführt, auf dem sich Microsoft Office 2003, Office 2007 und Office 2010 befindet. Ich habe alle Programme parallel installiert und das Ganze funktioniert auf Anhieb und ohne Probleme. Ich kann nun alle Programme, z. B. Excel 2003, Excel 2007, Excel 2010 und Excel 2013 nacheinander öffnen und damit nebeneinander arbeiten.

Natürlich sind nun die Office-Dateiendungen wie*. xlsx, *.docx etc. mit Excel 2013 bzw. Word 2013 verknüpft, was dazu führt, dass ein Doppelklick im Windows-Explorer die entsprechende 2013´er Standardanwendung öffnet. Dies kann nachträglich aber auch wieder geändert werden, wenn Ihr z. B. in den nächsten Wochen und Monaten weiterhin mit Excel bzw Word 2010 als Standardanwendung arbeiten möchtet. Die entsprechenden Einstellungen findet ihr hier:

Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Standardprogramme\Dateizuordnungen festlegen.

Dort könnt Ihr die entsprechende Dateiendung einer beliebigen Standardanwendung zuordnen.

30. Dezember 2013
von Alois Eckl
5 Kommentare

Cursor- und Zellzeiger-Annimation in Office 2013 deaktivieren

Für viele Anwender ist die neue Annimation des Cursors in Word und des Zellzeigers in Excel ein netter Gimick. Einige werden sich jedoch die altbekannt und bewährte Optik zurückwünschen. Kein Problem! Mit wenigen Klicks kann die Annimation in Office 2013 ausgeschaltet werden.

Folgende Schritte sind dazu notwendig:

  • Öffne über die Systemsteuerung den Bereich „System
  • Über die Schaltfläche „Erweiterte Einstellungen“ im linken Bereich  wird das Dialogfenster „Systemeigenschaften“ geöffnet
  • Auf der Registerkarte „Erweitert“ befindet sich im Bereich „Leistung“ die Schaltläche „Einstellungen
  • Ein Klick auf diese Registerkarte öffnet das Dialogfenster „Leistungsoptionen
  • Auf der Registerkarte „Visuelle Effekte“ muss der vorletzte Haken bei „Steuerelemente und Elemente innerhalb von Fenstern annimieren“ entfernt werden
  • Nachdem alle Fenster mit einem Klick auf die Schaltfläche „OK“ bestätigt wurden, ist die Annimation wie gewünscht deaktiviert und Office 2013 präsentiert sich in dieser Hinsicht wie seine Vorgänger.

22. Oktober 2012
von Alois Eckl
Keine Kommentare

Office 2013 Web Apps finale Version verfügbar

SkyDrive

Seit dem 21.10.2012 ist die finale Version der Office 2013 Web Apps unter SkyDrive verfügbar. Falls Du noch keinen Live-Account bestitz, kannst Du dir unter http://www.live.com einen Account anlegen. Nach der Anmeldung können neue Dokumente angelegt oder bereits bestehende geöffnet und bearbeitet werden. Derzeit stehen die Programme Excel, Word, PowerPoint und OneNote zur Verfügung.

Es wird spannend, ob sich die Office Web Apps gegen Google durchsetzen können. Ich denke, dass die Web Apps für Nutzer von Microsoft Office erste Wahl sein werden, da Microsoft den Zugriff auf Skydrive direkt in die Desktop bzw. Streaming-Version integriert hat. Damit können Dokumente ohne Umwege wahlweise über dei Web Apps, über den PC oder das Tablet bearbeitet werden. Auch der gemeinsame Teamzugriff auf die unter Skydrive abgelegten Dateien ist ohne Probleme möglich.

11. Oktober 2012
von Alois Eckl
Keine Kommentare

Office 2013 hat den RTM-Status erreicht – die Entwicklung ist damit abgeschlossen

Heute am 11.10.2012 hat Office 2013 den RTM-Status (Release to Manufakturing) erreicht. Damit ist die Programmier- und Testphase abgeschlossen. Diese Information stammt direkt aus dem Microsoft Next-Blog.

Die Veröffentlichung von Office 2013 wird wie folgt von statten gehen:

  • Die Einführung neuer Funktionen für Office 365 Enterprise-Kunden wird mit dem nächsten Service-Update im November 2012 beginnen,  beginnend im November durch allgemeine Verfügbarkeit.
  • Volume Lizenz-Kunden mit Software Assurance können die Office-2013-Anwendungen sowie anderen Office Produkten wie SharePoint 2013, Lync 2013 und Exchange 2013 über das Volume Licensing Service Center ab  Mitte November  2012 herunterladen.